Ein Haus in Sizilien - Den Traum leben

Modica Sizilien

Die meisten Fehler beim Immobilienkauf im Ausland werden ganz am Anfang gemacht. Es ist immer Euphorie und viel Sehnsucht im Spiel, wenn der Entschluß diesen Schritt zu machen heranreift. Das ist der Grund warum sonst hart kalkulierende und abwägende Menschen plötzlich leichtsinnig werden. Damit die Freude auch anhält, sollten beim Hauskauf deshalb gleich zu Beginn grundsätzliche Fragen geklärt werden.

Wer im wunderschönen Sizilien auf Domizilsuche geht, kann in der Regel definieren was er sucht und vor allem warum gerade dort. Aber er muss für sich selbst seine Wünsche genau formulieren. - Er hat vermutlich ganz andere Erwartungen an sein künftiges Wohnobjekt als jene, die in den Touristenhochburgen entlang der Mittelmeerküsten oder auf einigen Baleareninseln in Ferienappartments an den Partymeilen oder in abgeschottete Ferienhausresorts investieren. In dieser Immobiliengruppe ist es relativ einfach sich zu entscheiden. Hier sind die Deutschen, die Engländer, die Russen unter sich, man braucht keine besonderen Sprachkenntnisse, trifft kaum Einheimische und auch das Essen ist wie zuhause. Sowas läßt sich in der Saison auch vermieten wenn man will und irgendwann wieder verkaufen, wenn man nicht gerade in einer Hochpreisphase gekauft hat.

Anders in Sizilien. Erstens gibt es hier diese Art von Immobilen kaum und zweitens suchen die Interessenten deswegen Häuser und Wohnungen in Sizilien, weil sie häufig schon durch viele Besuche eine Beziehung zu Land und Leuten aufgebaut haben die sie nicht mehr losläßt. Sie lassen sich auf die Eigenheiten Siziliens ein, lieben den Kontakt zu den Sizilianern und die unglaubliche Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen im Süden, wenn man ihnen gegenüber nicht den hochnäsigen Deutschen herauskehrt. Es ist der reine Gegenentwurf, es ist kaum etwas so wie zu Hause, auch nicht das Essen.

Modica Sizilien

Es ist die mediterrane Lebensart die viele in ihren Bann zieht. Um in dieses Leben eintauchen zu können, ist es allerdings unerlässlich, sich in die italienische Sprache hinein zu arbeiten. Wenn man da schon mitten drin ist, um so besser. Sprache öffnet alle Türen und Herzen.

Ein weiterer Grund, sich in Sizilien ein Haus zu kaufen, ist der immer noch niedrige Preislevel in Süditalien, also Rom abwärts, gegenüber vergleichbaren, aber berühmten Lagen wie Ligurien, Veneto, Toscana und Amalfi im restlichen Italien. Das mag nicht überall in Sizilien so sein, aber es gibt viele attraktive Lagen, vor allem im nahen Hinterland der Küsten, die nur noch wach geküsst werden müssen. Eine dieser Gegenden Siziliens kennen wir besonders gut, es sind die Provinzen Ragusa und Siracusa im Südosten, im südlichsten Zipfel Siziliens.

Es ist ein begüteter Landstrich, mit guter Infrastruktur und einer für Immobilien geradezu erstklassigen Geländeformation von der Küste weg ins Landesinnere. Von Pozzallo westwärts über Marina di Modica bis Marina di Ragusa steigt das Land, zwar mit Canyons durchzogen, bis Ragusa hoch leicht an. Das bedeutet, dass es oft möglich ist, auch in 20 Kilometer Entfernung von der Küste noch herrlichen Meerblick zu haben. Verständlich dass gerade dort die Preise für Immobilien stetig steigen.

Aber war es nicht schon immer und überall so? Sobald etwas chic wird in der Öffentlichkeit, ist es vorbei mit Schnäppchen.